5 Fakten einer perfekten Sitemap
Online-Marketing Content SEO Marktplatz SEO-CHECK

5 Fakten einer perfekten Sitemap

Eine Sitemap ist ein essentieller Bestandteil der SEO-Maßnahmen. Warum dies so ist und wie du das volle Potential ausschöpfen kannst, verraten wir dir in diesem Artikel.

Erstellt/geändert am 14.04.2024

[Learning Sitemap] - Teil 1 - Du wirst alles über eine Sitemap erfahren, wozu du diese benötigst und wie sie dir auf dem Weg auf Platz #1 bei Google helfen kann.

Jedes Buch hat ein Inhaltsverzeichnis, damit man schnell das gewünschte Kapitel oder Thema findet. Eine Suchmaschine wie z.B. Google ist natürlich auch sehr daran interessiert, dass man für die eigene Website ein Inhaltsverzeichnis zur Verfügung stellt. Solch ein Verzeichnis bezeichnet sich als eine Sitemap und beinhaltet alle Seiten und Unterseiten mit verschiedenen Informationen über jede einzelne Seite. Doch was ist eine Sitemap überhaupt und wie erstelle ich eine Sitemap völlig kostenlos? Wir verraten es dir!

Was ist eine Sitemap?

Eine Sitemap enthält idealerweise alle einzelnen Seiten einer Website mit einigen wichtigen Informationen für die Crawler. Google unterstützt hierbei mehrere Sitemap-Formate, wie z.B. XML, RSS, mRSS, Atom 1.0 und einer Textdatei. Eine XML-Datei ist sehr flexibel einsetzbar und erlaubt komplexe Objekte und sich unterscheidende Strukturen und kann leicht von Menschen und Maschinen interpretiert werden. Deshalb wird eine Sitemap.xml bevorzugt von Google angenommen. Allerdings gibt es bei allen Formaten für eine einzelne Sitemap eine Beschränkung. So gibt es eine Obergrenze von 50 MB (unkomprimiert) oder 50.000 URLs für eine Sitemap. Sollte deine Website noch mehr Unterseiten haben, muss sie auf mehrere Sitemaps aufteilen und mittels Sitemap-Indexdatei (eine Liste der Sitemaps) bei Google einreichen.

Aufbau einer Sitemap

Eine Sitemap sollte im UTF-8-Format codiert sein und darf nichts anderes als URLs enthalten. Für den Verweis von Bildern und Videos kann man eine Image-Sitemap oder Video-Sitemap erstellen.

  • <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
  • <urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9">
  • <url>
  • <loc>https://www.famecontent.com</loc>[1] Die Url der Seite / Unterseite
  • <lastmod>2022-10-09T22:25:36+00:00</lastmod>[2] Die letzte Modifikation der Seite
  • <changefreq>monthly</changefreq>[3] Update-Frequenz z.B. monatlich
  • <priority>1.00</priority>[4] Url-Priorität in der Website
  • </url>

[1] Die Url der Seite / Unterseite Hier steht die URL einer einzelnen Seite wie z.B. https://www.famecontent.com/de/seo/read-seo-article/?title=seo-begriffe-erklaert&id=11 oder https://www.famecontent.com.

[2] Die letzte Modifikation der Seite Wenn du den Content auf einer Seite veränderst, kannst du hier das Änderungsdatum im Unix-Format eintragen.

[3] Update-Frequenz z.B. monatlich Wenn sich der Content einer Seite häufig ändert, kannst du dies hier angeben. Möglich sind die Werte always, hourly, daily, weekly, monthly, yearly und never. Ein Crawler wird sich allerdings nicht an diese Werte halten und auch nicht dementsprechend häufig neu durchsuchen.

[4] Url-Priorität in der Website Dieser Wert bezeichnet die Priorität im Verhältnis zur Startseite und kann die Werte 0.1 bis 1.0 einnehmen. Die Startseite hat gewöhnlicherweise den Wert 1.0. Das Attribut <priority> wird allerdings momentan nicht von Google verarbeitet.

Sitemap erstellen

In einem Beitrag haben wir für dich die die 5 besten kostenlosen Sitemap Generatoren zusammengetragen, mit welchen du einfach mit wenigen Klicks deine Sitemap erstellen kannst.

Sitemap bei Google einreichen

Wenn du deine Sitemap erstellt hast, musst du diese noch auf deine Website hochladen. Ist dies geschehen, kannst du diese bei Google einreichen. Ein Weg ist, diese direkt beim Sitemaps-Berichts der Google Search Console anmelden. Datu benötigst du einen Account der Google Search Console, welchen ich für Website-Entwickler dringend empfehle!

Eine weitere Methode ist, das Ping-Tool von Google zu nutzen und den folgenden Befehl in die Adresszeile einzugeben: https://www.google.com/ping?sitemap=URL_DER_SITEMAP. Damit übermittelst du deine Sitemap sofort und ohne Umwege an Google.

Außerdem kannst du die Url zu deiner Sitemap auch in der robots.txt angeben. Dies würde wie folgt aussehen: Sitemap: https://www.famecontent.com/sitemap.xml. Ein Crawler wird bei jedem Besuch erst die robots.txt auslesen und dadurch die Sitemap folglich bearbeiten.

Quellenangabe

Mehr Artikel und Infos

5 Fakten einer perfekten SitemapHTML Grundkurs für deine eigene WebsiteBilder mit tinypng optimierenDie CTR Click-Through-Rate hat eine enorme Bedeutung im SEO für Websites und muss ständig optimiert werden5 Tipps für eine perfekte Seo-optimierte Url-Struktur deiner WebsiteLinkshortener. Die 3 besten kostenlosen Websites Links zu kürzenWofür brauche ich Links auf meine WebsiteWas ist Instagram und passt es zu mir?ChatGPT. Die 5 besten kostenlosen Seiten um deutsche Texte umschreiben zu lassen So wichtig ist der Header deiner Website
SEO
  • Header tags
  • Texte schreiben
  • Bilder formatieren
  • Linkaufbar